2018

Gruppen

Leiter:

Kathrin Höglauer  |  0176 76650033

Leonhard Deinbeck  |  0179 7453688

Josefina Söllner  |  0170 5057609
E-mail: woelfe@pfadfinder-mitterfelden.de

Wölflinge "Wilde Wölfe"

Gruppenstunde Mittwoch 17:30 - 18:30 Uhr

Die Wölflinge sind Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren. Kinder wollen spielen und sie brauchen Freude. Auf diesem Weg begleitet sie das Leitungsteam und hilft ihnen, gruppenfähig zu werden durch Abenteuerspiele, sich für andere einzusetzen und Neues zu entdecken. Wenn der Wölfling sich gewisse Fähigkeiten angeeignet hat, legt er in der Meute bei einem besonderen Anlass (z.B. Lager, Wanderung) sein Versprechen ab und erhält das Wölflingsabzeichen, den Wolfkopf, der auf der Kluft getragen wird. Die Stufenfarbe der Wölflinge, und damit auch ihr Halstuch, ist orange.

Leiter:

Andreas Huber  |  0151 41211290

Georg Eder  |  0171 3449186

Thomas Fuchs  |  0160 97286792

E-mail: jupfi@pfadfinder-mitterfelden.de

Jungpfadfinder "Brüllaffen"

Gruppenstunde Mittwoch 18:30 - 20:00 Uhr

Die 10 bis 13-jährigen Jungpfadfinder tragen ein blaues Halstuch und am Klufthemd die blaue DPSG-Lilie. Durch sein Versprechen bindet sich der Jupfi an die Gruppe und deren Leitlinien. Hier lernt er seine Umwelt zu erleben und durch Aufgaben eine wichtige Rolle in Gruppe und Gemeinschaft zu übernehmen.
Die Jungpfadfinder erlernen die wesentlichen Pfadfindertechniken, aber auch Spiel und Spass kommen nicht zu kurz!

Leiter:

Ricarda Elsholz  |  0151 41211290

Markus Gadenz  |  0175 6769868
E-mail: pfadi@pfadfinder-mitterfelden.de

Pfadfinder "Pumas"

Gruppenstunde Mittwoch 18:30 - 20:00 Uhr

Jungpfadfinder werden (auf eigenen Wunsch) Pfadfinder, wenn sie mindestens 13 Jahre alt sind. Pfadfinder (13 bis 16 Jahre) zu sein heisst, Abschied zu nehmen von der Kindheit. Es ist die Zeit der Veränderung: Kein Kind mehr zu sein aber auch noch kein Erwachsener. Es heisst, sich selbst zu finden, neue Interessen zu entdecken und Vorbilder zu suchen und zu finden. Es beginnt die Frage nach dem Sinn des Lebens und der Ausbruch aus der behüteten Welt. Die Pfadfindergruppe soll dabei Rückhalt sein. Es ist der Ort, an dem der junge Mensch am besten über seine Probleme, Fragen und Schwierigkeiten reden kann.Die Pfadfindergruppe bestimmt ihr Programm selbst und wird vom Leitungsteam bei der Durchführung unterstützt. Die Farbe von Halstuch und Kluftlilie der Pfadfinderstufe ist grün.

Leiter:

Sebastian Gadenz  |  0151 26062293

Dominik Schiebelsberger  |  0151 40470857
E-mail: rover@pfadfinder-mitterfelden.de

Rover "Pandas"

Gruppenstunde Mittwoch 19:30 - 21:00 Uhr

Die jungen Erwachsenen ab 16 Jahren bilden die Roverrunde. Rover zu sein heisst, das Wagnis des eigenes Weges zu suchen und zu gehen. Die Roverstufe ist die Vollendung der Pfadfinderei. Es heisst daher Mitverantwortung für die Zukunft, Streben nach Freiheit, Suche nach Wahrheit, Solidarität zu allen Menschen, Mitbestimmung und politische Verantwortung zu übernehmen.Die Roverrunde macht den jungen Erwachsenen das Angebot, ihre Bedürfnisse und Interessen einzubringen. Der Erwachsene Roverleiter ist Partner der Runde und hilft, die Interessen und Bedürfnisse zu erkennen, auszudrücken und in ein gemeinsames Programm umzusetzen. Die Roverrunde übernimmt Verantwortung im Stamm bei Planung und Durchführung von Aktionen. Die Rover tragen ein rotes Halstuch und eine rote Lilie auf der Kluft.

Leiter:

Konstantin Krause  |  0160 91234895

Sebastian Gadenz  |  0151 26062293
E-mail: rover@pfadfinder-mitterfelden.de

Rover "Rolling Scouts"

Gruppenstunde Freitag 19:00 - 20:00 Uhr

Die jungen Erwachsenen ab 16 Jahren bilden die Roverrunde. Rover zu sein heisst, das Wagnis des eigenes Weges zu suchen und zu gehen. Die Roverstufe ist die Vollendung der Pfadfinderei. Es heisst daher Mitverantwortung für die Zukunft, Streben nach Freiheit, Suche nach Wahrheit, Solidarität zu allen Menschen, Mitbestimmung und politische Verantwortung zu übernehmen.
Die Roverrunde macht den jungen Erwachsenen das Angebot, ihre Bedürfnisse und Interessen einzubringen. Der Erwachsene Roverleiter ist Partner der Runde und hilft, die Interessen und Bedürfnisse zu erkennen, auszudrücken und in ein gemeinsames Programm umzusetzen. Die Roverrunde übernimmt Verantwortung im Stamm bei Planung und Durchführung von Aktionen. Die Rover tragen ein rotes Halstuch und eine rote Lilie auf der Kluft.

Sebastian Gadenz  |  0151 26062293

sebastian.gadenz@pfadfinder-mitterfelden.de

Sara Fesl  |  0151 21490868

sara.fesl@pfadfinder-mitterfelden.de

Pfarrer Wernher Bien  |  08654 50016

kurat@pfadfinder-mitterfelden.de
E-mail: stavo@pfadfinder-mitterfelden.de

Leiterrunde

Gruppenleiter & Gruppenleiterinnen

Die Leiterrunde trifft sich monatlich zu einem vereinbarten Termin unter Vorsitz des Stammesvorstandes, um Rückschau zu halten, Neuigkeiten auszutauschen und Organisatorisches zu besprechen. Dass es dabei nicht nur toternst zugeht, versteht sich von selbst, ein bisschen Spass muss immer sein!

‚Äč

Stammesvorstand

Sebastian Gadenz
Sara Fesl
Pfarrer Wernher Bien (Kurat)

Kontakt

Pfadfinderfreunde

Engagierte Ehemalige Pfadfinder

Die Pfadfinderfreunde sind sowas wie der gute Geist des Stammes: Immer da, wenn man sie braucht, und doch so unauffällig im Hintergrund, dass kaum jemand wirklich weiss, wer sie sind und was sie tun. Fest steht: Ohne die tatkräftige Unterstützung der Pfadfinderfreunde wären viele Aktionen nicht machbar. Unter der Führung von Siggi Hänsch sorgen Eltern, Bekannte und Ehemalige für den reibungslosen Ablauf in Küche, Transport, Ver- und Entsorgung, und verschaffen den Leitern so Zeit für das Wesentliche: Kinder und Jugendliche betreuen. Und welcher 20-jährige kann schon Essen für mehrere hundert Leute planen - geschweige denn kochen!

Kontakt

Pfadifreunde 2.0

Engagierte Ehemalige Pfadfinder

Die Pfadfinderfreunde sind sowas wie der gute Geist des Stammes: Immer da, wenn man sie braucht, und doch so unauffällig im Hintergrund, dass kaum jemand wirklich weiss, wer sie sind und was sie tun. Fest steht: Ohne die tatkräftige Unterstützung der Pfadfinderfreunde wären viele Aktionen nicht machbar. Unter der Führung von Siggi Hänsch sorgen Eltern, Bekannte und Ehemalige für den reibungslosen Ablauf in Küche, Transport, Ver- und Entsorgung, und verschaffen den Leitern so Zeit für das Wesentliche: Kinder und Jugendliche betreuen. Und welcher 20-jährige kann schon Essen für mehrere hundert Leute planen - geschweige denn kochen!

© 2019 Stamm Christopherus Mitterfelden

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle